Stiftung Fritz von Graevenitz

Am 29. April 2002 wurde die Stiftung Fritz von Graevenitz von den Erben des Künstlers gegründet.

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Bildung, Kunst und Wissenschaft, insbesondere durch die Pflege und Sicherung des künstlerischen Nachlasses des Bildhauers und Malers Fritz von Graevenitz, sowie die Erhaltung des Graevenitz Museums auf der Solitude bei Stuttgart.
Die Stiftung soll in erster Linie dazu dienen, das Graevenitz Museum am Entstehungsort der Werke des Bildhauers Fritz von Graevenitz als Gedächtnisstätte zu erhalten, und einen Kernbestand der Werke zu sichern. Sie fördert wissenschaftliche Arbeiten über Fritz von Graevenitz oder Teilgebiete seines Schaffens und unterstützt Restaurierungen von Werken, die sich im öffentlichen Besitz befinden.

Die Stiftung Fritz von Graevenitz wird durch die Heidehof Stiftung (vormals Stiftung für Bildung und Behindertenförderung) verwaltet.

Stiftung Fritz von Graevenitz
Heidehofstraße 35 A
70184 Stuttgart
Telefon: (0711) 993756-10
Fax: (0711) 993756-25

Vorstand: Johanna Bosch-Brasacchio
Kuratorium: Dr. Alexander Urban (Vorsitzender), Irmgard Bosch, Ute Bartels, Dr. Axel Burkarth, Hans Engels, Dr. Marc Hirschfell, Marianne Löw